Eine kleine Veränderung macht einen großen Unterschied

Die FAIRSHARE IdeeContinental Clothing hat in Zusammenarbeit mit dem Fair Fashion Network und BSD Consulting ein Projekt initiiert, das den Textilarbeiter/innen der Fabrik in Indien einen EXISTENZSICHERNDEN LOHN ermöglichen soll. Im Rahmen dieses Projekts wurde ein existenzsichernder Lohn ermittelt, der einer typischen Familie in diesem Gebiet ein auskömmliches Leben ermöglicht. Die Differenz zwischen tatsächlichem und existenzsicherndem Lohn wurde dann umgerechnet in einen extra Betrag für jedes Produkt, das in der Fabrik hergestellt wird. Dieser Aufpreis, der auf die Kosten des Textils aufgeschlagen wird, wird separat ausgewiesen und geht mit der monatlichen Lohnabrechnung direkt an die Arbeiter/innen. Die erste Phase der Lohnerhöhung trat zum Januar 2016 in Kraft und gilt für die gesamte Belegschaft. Das Projekt wird von der Fair Wear Foundation überwacht.

Ein existenzsichernder Lohn ist ein Menschenrecht

Was ist ein existenzsichernder Lohn?Ein existenzsichernder Lohn bezieht sich auf den Lohn einer Standardarbeitswoche (max. 48 Stunden) und soll es den Textilarbeiterinnen und Textilarbeitern ermöglichen, sich und ihre Familien zu ernähren, Miete zu zahlen, Ausgaben für Gesundheitsvorsorge, Bekleidung, Verkehrsmittel und Bildung bestreiten zu können und etwas für unerwartete Ausgaben übrig zu haben.

Was ist ein existenzsichernder Lohn?

Mit dem Kauf eines FAIRSHARE Produktes trägt der Endverbraucher direkt zur Verbesserung der Lebensumstände im Produktionsland bei, da entlang der gesamten Lieferkette dieser Betrag separat ausgewiesen und auf eine Gewinnmarge auf diesen Aufschlag verzichtet wird.

Der Aufschlag von nur 0,14€ auf ein T-Shirt bzw. 0,70€ auf einen Hoody erlaubt langfristig gesehen eine Lohnsteigerung von 50% auf den Lohn der ärmsten Arbeiterinnen und Arbeiter in der Fabrik in Indien.

Die Zukunft des FAIRSHARE Projekts

Langfristiges Ziel ist die Erreichung des vollen existenzsichernden Lohnes für alle Arbeiter/innen durch Einbindung der gesamten Produktion in das Projekt. Das hängt allerdings vom Willen der Händler und Verbraucher ab, den Aufpreis zu zahlen. Continental Clothing hat sich verpflichtet, Kommunikation und Marketing tatkräftig zu unterstützen, um eine hohe Abnahmequote für diese Produkte zu erreichen. Das Unternehmen wird darüber hinaus andere Marken ermutigen an diesem Programm teilzunehmen.

Zertifikate


Fair Wear Foundation (FWF)Continental Clothing Company ist seit über 10 Jahren Mitglied der Fair Wear Foundation. Die Umsetzung von hohen Sozialstandards werden unabhängig von der Fair Wear Foundation in den Fabriken überpüft.

FairtradeDie Baumwollbauern sind in Kooperativen organisiert und erhalten einen garantierten Mindestpreis und eine Prämie für ihre Baumwolle.

Global Organic Textile StandardDie T-Shirts sind aus Biobaumwolle. Das GOTS-Zertifikat stellt sicher, dass während des Anbaus und der Weiterverarbeitung der Baumwolle keine bedenklichen Chemikalien verwendet werden.